Keyvisual Torte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Diese AGBs gelten für Bestellungen bei Heavenly Sweet (Inhaberin: Stefanie Heinz), Welfenstr. 7, 47445 Moers. Von den AGBs abweichende Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie schriftlich von Stefanie Heinz bestätigt wurden.

§ 2 Vertragsschluss

Mit der Bestellung gibt der Kunde/die Kundin eine rechtsverbindliche, auf den Abschluss eines Kaufvertrages bzw. Werkvertrages gerichtete Erklärung ab. Der Vertrag kommt durch die schriftliche oder mündliche Annahme der Bestellung durch Stefanie Heinz zustande.

§ 3 Datenschutz

Die vom Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Telefaxnummer, Geburtsdatum etc.) werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzrechtes, insbesondere denjenigen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG) verwendet. Die vom Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten), werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmer abgeschlossenen Verträge verwendet, etwa zur Zustellung von Waren an die vom Kunden angegebene Adresse.

§ 4 Lieferung, Abnahme und Gefahrenübergang

Erfüllungsort ist Welfenstr. 7, 47445 Moers. Die Bestellungen sind entweder dort vom Kunden abzuholen oder werden auf seinen Wunsch an eine bei Vertragsschluss vereinbarte Adresse geliefert. Lieferkosten werden gesondert berechnet. Die Lieferung erfolgt durch Versendungan die angegebene Lieferadresse. Für eine fehlerhafte, unvollständige Lieferadresse trägt der Kunde die Verantwortung.
Im Falle von höherer Gewalt (z. B. Verkehrsunfall, Verkehrsstaus, Betriebsstörung, Streik, Stromausfall) wird die Lieferzeit um die Dauer der Hinderung verlängert. Stefanie Heinz trägt keine Verantwortung für eine entstandene Qualitätsminderung oder andere Schäden, die dadurch entstehen, dass eine Bestellung nicht zu dem vereinbarten Termin von dem Kunden, dem Spediteur, dem Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person abgeholt wird oder der Kunde oder andere empfangsberechtigte Personen zu der vereinbarten Lieferzeit nicht anwesend sind. Der Anspruch auf Zahlung des Entgelts besteht in diesem Fall auch bei Nichtlieferung bzw. Nichtherausgabe des Produktes.
Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere § 447 BGB (Gefahrübergang beim Versendungskauf).

§ 5 Stornierung

Der Kunde hat bis zu 6 Wochen vor dem vereinbarten Abhol-/Liefertermin die Möglichkeit, den Vertrag entgeltlos zu stornieren. Danach fällt eine Stornierungsgebühr von 30% an. Storniert der Kunde innerhalb von 7 Tagen vor dem Abhol-/ Liefertermin, ist eine Stornierungsgebühr von 80% bezahlen.

§ 6 Zahlung, Fälligkeit, Eigentumsvorbehalt

Der Kaufpreis wird mit der Bestätigung des Angebots durch Stefanie Heinz fällig. Aufgrund der Individualität der Bestellung wird Vorauskasse vereinbart.
Bezahlt der Kunde/ die Kundin die bestellte Ware nicht, kommt er durch die Mahnung in Verzug.
Die gelieferte Ware steht bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Stefanie Heinz.

§ 7 Gewährleistung/ Haftung

Da die Produkte in Handarbeit entstehen, sind geringfügige Abweichungen vom vertraglich vereinbarten Produkt hinsichtlich Größe, Farbe und Motiven nicht vermeidbar und geben keinen Anspruch auf Mängelgewährleistung. Alle Produkte sind zum direkten Verzehr bestimmt, es sei denn, die Parteien vereinbaren schriftlich etwas anderes. Die Verwendung von Zutaten, gegen die eine Allergie besteht, stellen nur dann einen Mangel dar, wenn der Kunde zum Zeitpunkt der Bestellung schriftlich auf die Allergie hingewiesen hat.
Da es sich um eine verderbliche Ware handelt, sind offensichtliche Mängel bei Übergabe der Produkte an den Kunden schriftlich zu beanstanden. Das reklamierte Produkt muss innerhalb von 2 Tagen nach Übergabe an den Kunden bei Stefanie Heinz vorgelegt werden.
Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf Mängel, zu denen eine nicht von Stefanie Heinz zu verantwortende Lieferverzögerung geführt hat. Das Gewährleistungsrecht erlischt, wenn der Kunde die Ware verändert.
Für Schäden, die durch mangelhafte Produkte oder eine verschuldete Lieferungsverzögerung verursacht werden und die keine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit darstellen, haftet Stefanie Heinz nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

§ 8 Urheberrecht

Sollten durch die Herstellung, Verkauf und/oder Ausstellung von bestellten Waren Urheber-, Marken- oder sonstige Schutzrechte verletzt werden und diese Verletzungen auf die Kundenwünsche zurückzuführen ist, stellt der Kunde Stefanie Heinz von sämtlichen hieraus resultierenden Ansprüchen Dritter frei.

§ 9 Weitere Bestimmungen

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen nichtig sein, werden davon die übrigen Teile nicht berührt.
Gerichtsstand ist Moers.